Ozzy

Geschlecht: m

Schlupf: 2005

Einzug: 2019

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: gelb und grün

 

Pate: K. Riestenpatt aus Osnabrück

Ozzy lebt seit Mai 2019 in der Pflegestelle in Ibbenbüren. Er kann nicht fliegen und hat Koordinationsprobleme (zentraler Ursache) beim Laufen und Arthrosen in den Gelenken, zeitweise hat er auch Probleme mit dem Herz – Kreislauf - System. Ozzy ist bei seinen Freunden sehr beliebt.

Er mag alte Gewohnheiten, die er nur sehr schwer aufgibt.  Aber wenn er sich einmal auf etwas Neues eingelassen hat, ist er sehr gut drauf. Ozzy ist generell sehr gut zufrieden, legt sich gerne mal ab und beobachtet alles. Er mag es gerne etwas ruhiger.


Grace

Geschlecht: w

Schlupf: 2015

Einzug: 2019

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: hellgrün und gelb

Partner: Freddy

 

Pate: Marita P. aus E.

Grace kommt aus guter Haltung. Sie zog im April 2019 als große Liebe und Partnervogel von Freddy in die Ibbenbürener Pflegestelle. Grace ist sehr verträglich und kümmert sich sehr fürsorglich um ihren Partner. Sie fühlt sich in ihrer Pflegestelle richtig wohl und arbeitet den ganzen Tag am Kork herum. Sie kommt mit allen Freunden dort gut zurecht. Sie ist nicht ängstlich und beobachtet alles, was so passiert.

Freddy

Geschlecht: m

Schlupf: 2013

Einzug: 2019

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: weiß und grau

Partnerin: Grace

 

Pate: Markus P. aus E.

Freddy zog im April 2019 in die Pflegestelle. Er leidet an einem Hodentumor. Zur Behandlung wurde bereits ein Hormonchip gesetzt. Freddy ist sehr aufgeweckt und aktiv. Er hat seine große Liebe Grace mitgebracht, mit der er den ganzen Tag verbringt. Freddy fühlt sich in seiner Pflegestelle sichtlich wohl. Er wirkt sehr ausgeglichen und zufrieden. Freddy ist sehr verträglich mit seinen Freunden.

R2D2

Geschlecht: m

Schlupf: 2007

Einzug: 2019

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: grau

 

Patin: S. Solar aus Kassel

R2D2 zog im März 2019 in die Pflegestelle. Er kommt aus sehr guter Haltung und war immer im Vierer- Schwarm. Nachdem seine Partnerin verstarb war er der Letzte des Schwarmes. Da die Haltung aufgelöst wurde zog R2D2 nach Ibbenbüren um. Er hat eine beginnende Star Erkrankung an einem Auge und kann daher nicht mehr ganz so gut sehen. Bei der Eingangsuntersuchung wurde nahe am Auge ein gutartiges Geschwür entfernt. R2D2 hat Megabakterien, der letzte Schub liegt allerdings schon einige Zeit zurück. Er hat sich in Ibbenbüren sehr gut eingelebt und fühlt sich sichtlich wohl. Er frisst sehr gerne und erzählt auch sehr viel.


Ursel

Geschlecht: w

Schlupf: 2015

Einzug: 2019

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: weiß, blau und lila

 

Paten: Fam. Julius aus Marl

Ursel zog im Januar 2019 in die Pflegestelle. Sie kam aus schlechter Haltung und musste zunächst, aufgrund einiger gesundheitlicher Baustellen, eine längere Zeit in Quarantäne verbringen. Ursel ist sehr aufgeweckt, sehr schlau und sehr neugierig. Sie beobachtet und kommentiert alles ganz genau und weckt auch schon mal die Felos, wenn sie morgens früh raus möchte. Die Ibbenbürener Tapete ist auch sehr interessant, vor allem möchte Ursel ganz genau wissen, was sich dahinter befindet. Es ist auch ein guter Sport, den Topf mit dem Gritt auszuleeren, und abzubauen. Ursel zog zusammen mit ihrem Freund Jonny nach Ibbenbüren, der leider schon 2 Wochen nach seinem Einzug verstarb.


Fröschchen

Geschlecht: m

Schlupf: 2015

Einzug: 2019

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: türkisblau

 

Patin: Jutta Szawinski aus Weiterstadt

Fröschchen kommt aus guter Haltung und war nach dem Verlust seiner Freundin nun der letzte im Schwarm. Da die Haltung aufgelöst werden sollte, kam der 4-Jährige nach Ibbenbüren in die Pflegestelle. Er ist türkisblau (woher der Name nun genau stammt ist unklar, er wurde schon in die vorherige Haltung mitgebracht). Fröschchen ist flugunfähig und er hat einen verformten linken Flügel. Ein paar Federn zeigen nach oben, die immer mal wieder gestutzt werden müssen, da er sich sonst nicht mehr umsehen kann. Er ist ansonsten aber sehr gut drauf. Er fühlt sich im Schwarm sichtlich wohl, erzählt und beobachtet alles ganz genau.


Palmchen

Geschlecht: w

Schlupf: 2015

Einzug: 2018

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: grün

 

 Pate: Markus P. aus E.

Palmchen zog im September 2018 in die Pflegestelle. Auch sie war zunächst bei den Tierfreunden Münster untergekommen. Sie ist ca. 3 Jahre alt und hat eine überschüssig- wachsende Nasenwachshaut, die bei der Eingangsuntersuchung entfernt wurde. Dies wird nun beobachtet und ggf. weiter behandelt, sonst bekommt sie durch die Nase keine Luft. Palmchen ist als Freundin von Willi mit eingezogen, der ja ein Beinchen und Füßchen gelähmt hat und um den sie sich sehr fürsorglich kümmert. Er wird gefüttert, gekrault, und geschmust wird auch. Palmchen ist sehr aktiv und sehr neugierig. Sie untersucht in Ihrer Umgebung alles.


Flöckchen

Geschlecht: w

Schlupf: 2007

Einzug: 2018

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: weiß (schimmert hellblau, Augen rot)

 

Patin: Astrid Grüner aus Rheine

Flöckchen zog Mitte Oktober 2018 in die Pflegestelle ein. Sie ist ca. 11 Jahre alt. Seit einem Flugunfall ist sie flugunfähig. Sie bekommt beide Flügel nicht mehr hoch genug. Im Frühjahr hatte sie ihren Partner verloren und wurde dann in eine Außenvoliere umgesetzt, in der sie nun nicht mehr zurecht kam. Flöckchen ist weiß und schimmert Hellblau, wenn das Licht passend fällt. Sie hat rote Augen. Flöckchen beobachtet gerne und ist sehr umgänglich.


Karlchen

Geschlecht: m

Schlupf: 2015

Einzug: 2018

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: grün

 

Patin: Regine L. aus H.

Karlchen ist ca. 3 Jahre alt. Er hat beide Flügel steif und kann daher nicht fliegen. Er hatte schon mehrere Zuhause, wurde aber aufgrund seiner Handicaps immer gemobbt.

In Ibbenbüren wurde er freudig begrüßt und genießt sichtlich die neue Umgebung. Mit seinen Handicaps wird er hier sehr gut zurechtkommen, da er auch laufend und kletternd alles erreichen kann.


Puppi

Geschlecht: w

Schlupf: ca. 2008

Einzug: 2018

Pflegestelle: Ibbenbüren

Farbe: blau / grün

 

Paten: Martin Venk und
           Sandra Gruber aus Nastätten

Puppi zog im April 2018 zusammen mit ihrer Freundin Petra in die Pflegestelle.
Sie leidet an Muskelschwäche und ist daher Flugunfähig, zu Fuß ist sie aber sehr schnell unterwegs. Sie hat sich sehr gut eingelebt und ist sehr verträglich.
Ein Ei hat sie schon am ersten Tag in der Pflegestelle gelegt. Puppi kann sehr schön erzählen. Sie hat sofort verstanden, wie sie auf die Spielplätze kommt, und auch die Leiter vom Boden hat sie umgehend gefunden. Sie ist sehr gelenkig, wenn sie Flugversuche macht, sieht es aus, als würde sie wie ein Flummi über den Boden hüpfen.


Peaches

Geschlecht: m
Schlupf: 09/2015
Einzug: 2018

Pflegestelle: Ibbenbüren
Farbe: grün


Patin: Carmen W. aus G.

Peaches zog im März 2018 zusammen mit seinem Freund Peanut in die Pflegestelle.

Er kommt aus Ostfriesland und hat sich schon sehr gut eingelebt.

Peaches hat sich erst etwas später als Hahn herausgestellt, daher der Name. Er ist ein sehr guter Flieger und ständig unterwegs. Er hat gelegentlich etwas Durchfall und zeigt ein leichtes "meckern", wenn er fliegt. Beim Tierärztlichen Eingangscheck zeigte sich, dass er Rachitis hat, daher sind deine Knochen etwas verformt, das stört ihn aber nicht weiter. Er steckt voller Energie und bringt viel Leben in den Schwarm.


Peanut

Geschlecht: m
Schlupf: 10/2015
Einzug: 2018

Pflegestelle: Ibbenbüren
Farbe: blau/ grün


Paten: Monika und Manfred Wostal, Darmstadt

Peanut zog im März 2018 zusammen mit seinem Freund Peaches in die Pflegestelle.

Er kommt aus Ostfriesland und hat sich schon sehr gut eingelebt.

Peanut ist etwas übergewichtig, er hat Megas und ist angeblich etwas flugfaul, aber trotzdem erkundet er alles aus der Luft. Beim Tierärztlichen Eingangscheck kam heraus, dass er auch einen Leberschnabel und eine Stoffwechselstörung hat. Er ist sonst aber fit und freundet sich mit allen an.


Waldi

Geschlecht: m
Schlupf: 2004
Einzug: 2017

Pflegestelle: Ibbenbüren
Farbe: grün


Patinnen: Elisabeth Neuhaus, Sophie Neuhaus
                 und Annette Kleisinger

                 aus Gau- Algesheim

Waldi zog im August 2017 in die Pflegestelle ein. Die 4-stündige Anfahrt, hat er ohne Probleme überstanden.

Waldi hat eine Krallenfehlstellung und einen hängenden Flügel, deshalb ist er flugunfähig und humpelt etwas. Das hält ihn aber nicht davon ab neugierig seine Umgebung zu erkunden. 

In der Pflegestelle hat er sich sehr schnell eingelebt und neue Freunde gefunden, was wohl auch daran liegt, dass Waldi so schön Geschichten erzählen kann. Außerdem liebt er seine Liegeplätze, wo er sich schon mal komplett ablegt und ausruht. Aber es dauert nicht lange und er ist schon wieder unterwegs zu seinen Freunden.


Arni

Geschlecht: m
Schlupf: 2010
Einzug: 2015

Pflegestelle: Ibbenbüren
Farbe: normal grün
Partnerin: Cleo

 

Pate: Martin Venk aus Nastätten

Arni und Cleo zogen zusammen in Ibbenbüren ein. Arni ist sehr aktiv und fliegt super gut! Er liebt seine Cleo über alles und ist immer in ihrer Nähe.

 

Doch auch er hat zwei Handicaps, die man ihm im ersten Moment nicht ansieht. Denn er hat an einem Fuß eine leichte Fehlstellung und eine Kralle, die unkontrolliert schnell wächst und die beobachtet und regelmäßig gekürzt werden muss. Damit kommt er aber gut klar.

Sein zweites Handicap ist schon um einiges bedrohlicher: er hört auf zu atmen, wenn man ihn in der Hand hält, um etwa die Krallen zu kürzen. Er mag die Hand auch nicht, schreit panisch, wenn man ihn einfangen muss und dieses Schreien geht in der Hand dann über in Aussetzen der Atmung. Man muss ihn also immer ziemlich schnell behandeln, manchmal fängt er wieder an zu schreien, wenn man ihn leicht ins Gesicht pustet.