10.10. Lou (HAN)

 

Lou bekam ihren geplanten Hormonchip gesetzt. Die kurze Narkose verkraftete sie recht gut. Zuhause angekommen war sie schon fast wieder die alte. Leider hat sie aber von 49 Gramm vor der Op auf jetzt 36 Gramm abgenommen. Das Gewicht muss deswegen gut beobachtet werden.


5.10. Rudi und Pups (LÜN)

 

Rudi

Rudis Wachshaut war wieder so sehr angewachsen, dass die Nasenlöcher freigelegt werden mussten.

Pups

Pups macht Geräusche beim Atmen. Der Abstrich zeigte nur geringfügig Bakterien. Ob es vielleicht an der Schilddrüse liegen könnte, konnte nicht geklärt werden. Zur Vorsicht bekommt Pups nun einen Zusatz ins Trinkwasser. Er wiegt 64 Gramm und am Bauch hat er ein großes Lipom. Er soll weiter beobachtet werden.


4.10. Skella (HAN)

 

Skellas Verband wurde abgenommen und da das Bein nun stabil ist, brauchte kein neuer angelegt zu werden. Die linke innere Zehe ist durch Durchblutungsstörungen an der Spitze abgestorben und auch das Sprunggelenk ist steif. Nach einer Woche Schonen sollte sie dann aber auch gut als Fussgängerin leben können.


1.10. Esmeralda und Quasimodo (HH)

 

Quasimodo

Nachdem Quasimodo schon in der Pflegestelle Ibbenbüren gegen Trichomonaden und Megabakterien anbehandelt wurde, war er nun zur Nachuntersuchung bei der Tierärztin. Die Kropfspülprobe und Kotuntersuchung war ohne Befund, es wurden weder Trichomonaden noch Megabakterien nachgewiesen. Quasimodo soll noch für eine Woche das Pilzmedikament gegen die Megabakterien, sowie ein Magenschutzpräparat gegen das Erbrechen bekommen. Da Quasimodo's Gewicht trotz der Behandlung weiter im unterem Bereich stagniert, soll er nun stetig mit Aufzuchtbrei mittels Kropfsonde zugefüttert werden.

 

Esmeralda

Auch Esmeralda wurde bereits wie ihr Partner Quasimodo gegen einen möglichen Trichomonadenbefall behandelt. So musste Sie sich ebenfalls einer Kontrolluntersuchung unterziehen. Kropfspülprobe und Kotuntersuchung waren auch bei Ihr ohne Befund, Trichomonaden und Megabakterien konnten nicht mehr nachgewiesen werden. Da Esmeralda leider auch an Gewicht verloren hat, ist davon auszugehen, das Sie sich bei Quasimodo mit den Megabakterien infiziert hat. So muss nun auch Sie für 3 Wochen mit einem Pilzmedikament behandelt werden. Esmeralda kam mit einer Lähmung des linken Ständers in die Pflegestelle, dies wurde gleich mit abgeklärt. Esmeralda hat einen unbehandelten Kniebruch, der schief verheilt ist. Esmeralda wird im Bedarfsfall mit einem Schmerzmedikament versorgt, und um einer möglichen Arthrose vorzubeugen, wird Sie mit homöopathischen Medikamenten zusätzlich therapiert. Desweiteren fiel das vergrößertes Nasenloch auf der rechten Seite auf, das vermutlich durch einen nicht behandelten Infekt so vergrößert blieb. Da das Nasenloch frei und somit durchgängig ist, besteht zur Zeit kein Behandlungsbedarf.